Elb-Link Reederei GmbH

Die Elb-Link Reederei GmbH hat am 20.August 2015 die 14 Jahre lang unterbrochene Fährverbindung zwischen Cuxhaven und Brunsbüttel wieder in Betrieb genommen. Der derzeit zwei hochmodernen Doppelendfähren, 2010 in Norwegen gebaut  und bislang auf der Ostsee im Einsatz verbindet das deutsche Unternehmen künftig mit einer Überfahrtdauer von 70-90 Minuten täglich im Pendelverkehr die Länder Niedersachsen und Schleswig-Holstein.

Elb-Link ist im März 2015 als Fährbetreiber für die Linie gegründet worden. Das Unternehmen wird vom Gesellschafter der Saaremaa Laevakompanii gehalten, die 1992 gegründet wurde. Seit 1994 wird mit staatlicher Lizenz der Fährverkehr zwischen den größten Inseln Estlands und dem Festland betrieben.

Mit der Fährlinie gewinnt der Nord-Süd-Verkehr von und nach Dänemark eine wichtige Trasse zurück, die insbesondere den Kontenpunkt Hamburg samt Elbtunnel entlastet. Neben dem Transport von Fahrzeugen aller Art setzt Elb-Link auf ein touristisches Gesamtkonzept mit verschiedenen Ausflugsangeboten und Events. Der Frachtverkehr ist ebenfalls von großer Bedeutung.

Fahrtgebiete und Routen

Elbe / Nordsee(mündung)
Cuxhaven - Brunsbüttel

 

Informationen

Gründungsjahr         2015

Firmensitz                Cuxhaven

Anzahl der Schiffe    2

Vertretung in Deutschland

Elb-Link Reederei GmbH